Google Slides vs. PowerPoint vs. Keynote: Welche Software ist die richtige für mich?

In diesem Beitrag vergleichen wir die 3 beliebtesten Präsentationstools und bieten ein paar Design-Vorschläge für deine nächste Präsentation.

Google Slides vs. PowerPoint vs. Keynote: Das Wichtigste im Überblick

PowerPoint

Keynote

Google Slides

Präsentationsvorlagen für Google Slides, Keynote und PowerPoint

Wenn du ein Konzept, eine Geschäftsidee, einen Bericht oder irgendwelche umfangreichen Informationen pointiert veranschaulichen willst, dann verhelfen dir spezielle Tools auf die Sprünge. Die Visualisierung von Vorträgen ermöglichen Präsentationsprogramme wie Google Slides, Powerpoint oder Keynote. Über die genannten hinaus gibt es freilich viel mehr Softwares, die genau auf diese Aufgabe zugeschnitten sind. Aber unter verfügbaren Lösungen gelten diese 3 als besonders beliebt. 

Welche davon würde mir am besten passen? - diese Frage stellt sich gewöhnlich jeder Nutzer, dem in Kürze die Arbeit an der Präsentation bevorsteht. Obwohl erwähnte Softwares ihren Zweck gut erfüllen und im Großen und Ganzen einander sehr ähnlich zu sein scheinen, gibt es jedoch Besonderheiten, die in Erwägung zu ziehen sind. In diesem Beitrag betrachten wir Google Slides und Powerpoint und Keynote im Vergleich, um dir Aufschluss über essentielle Unterschiede zu geben.

Google Slides vs. PowerPoint vs. Keynote: Das Wichtigste im Überblick

PowerPoint ist seit 1987 auf dem Markt. Keynote wurde 2003 erstmals veröffentlicht. Google Slides erschien 3 Jahre später als Keynote. Um zu verstehen, ob es dem alten Hasen PowerPoint gelang, seine führende Position zu behalten und wie hoch ist das Interesse an relativ neuen Sternen am Himmel der Präsentationstools, greifen wir auf Google Trends zurück und legen den Zeitraum 5 Jahre fest. 

Wer sich diesen Screenshot anschaut, dem mag es vielleicht auffallen, dass PowerPoint nach wie vor weltweit die Nase vorn hat. An zweiter Stelle steht Google Slides. 

In Deutschland sieht es mit der zweiten Position etwas anders aus: Keynote hat gute Chancen, eines Tages PowerPoint in Sachen Popularität zu überholen.

Da wir aufgrund von Google Trends nur Schlüsse über die Popularität bei der Suche ziehen können, möchten wir jetzt auf einige ganz konkrete Vergleichspunkte betrachten. Die folgende Tabelle illustriert die wichtigsten Unterschiede zwischen PowerPoint, Keynote und Google Slides.

EigenschaftenPowerPointKeynoteGoogle Slides
PlattformPC und MacMacPC und Mac
Software-PaketMicrosoft Office 365iWorkGoogle Drive Office 
Dateiformat.pptx.gslides.key
Unterstützte Dateitypen für den Export.pdf, .xps, .mp4, .wmv, .odp, .gif, .jpg, .png, .gif, .bmp, .tif, .wmf, .emf, and .rtf file PowerPoint-Dateien,  QuickTime, HTML, Bilder, und Keynote 2009.pptx, .pdf, .txt, .jpg, png, .svg file extensions
Offline-ZugriffMöglichMöglich, wenn die Datei lokal gespeichert istMöglich, wenn die Google Slides-App installiert ist
Kompatibilität mit anderen ProgrammenEingeschränkte Kompatibilität mit anderen Präsentationssoftwares PowerPoint.

Unterstützt den Import und Export von PPT-Dateien

PowerPoint.

Erlaubt den Import und die Bearbeitung von PPT-Dateien, das Konvertieren in Google Slides sowie die Verwendung von Google Slides-Dateien in PowerPoint-Präsentationen

IntegrationSkyDriveiCloud DriveGoogle Drive
Die Integration macht es möglich, separate Accounts für persönliche und die geschäftliche Nutzung zu erstellen. Mehrere Benutzer können  an einer Präsentation arbeiten, ihr Feedback hinterlassen oder per Live-Chat kommunizieren.Man kann eine in iCloud gespeicherte Präsentation über andere iOS-Geräte aufrufen.Auf Google Drive gespeicherte Dateien lassen sich von mehreren Nutzern gemeinsam aufrufen und bearbeiten. Die Revisionshistorie erlaubt den Zugriff auf eine ältere Version.
Import von MediaBilder, Audiodateien,  YouTube und FacebookVielfalt von MediendateienNur eingebettete Videos
Folien-Designs Unzählige Vorlagen für jeden Zweck als Alternative zu Standard-DesignsViele fertige VorlagenGalerie mit kostenpflichtigen und Premium Vorlagen. 
Animationen und visuelle EffekteUmfassende Auswahl an  Funktionen und visuellen  Effekten, die nur in der Desktop-Version verfügbar. Play From und Motion Path End garantieren eine bessere Kontrolle über AnimationTrace-Animation, 2D- und 3D Chart-Animationen, Übergangseffekte, Magic MoveBasis Animationseffekte, die nur beschränkte Optionen zur kreativen Gestaltung bieten
Preis69.99$/Jahr (1 Nutzer) 99.99$/Jahr (5 Nutzer) Kostenlos für BildungszweckeKostenlos für Mac-Käufer.Völlig kostenlos

Jetzt möchten wir uns jede Präsentationssoftware im Detail anschauen. 

PowerPoint

Als Pionier auf dem Markt hat PowerPoint Standards dafür gesetzt, wie eine Präsentation aussehen sollte. Das Programm ist mit vielen fortschrittlichen Funktionen ausgestattet, um Folien zu bearbeiten. In Kombination mit Vorlagen ermöglicht PowerPoint die Erstellung einer Präsentation auf der Höhe der Zeit ohne viel Mühe. Bevor wir uns weiter mit den Vor- und Nachteilen befassen, die PowerPoint für Unternehmen bringt, werfen wir einen Blick auf interessante Funktionen, die deine Aufmerksamkeit verdienen:

  • PowerPoint Designer - diese Option macht es möglich, spektakuläre Übergänge zu erstellen.
  • Broadcast Live -Das Feature erlaubt eine Slideshow in Echtzeit zu übertragen. Du kannst also deine Präsentation einem größeren Publikum präsentieren.
  • Presenter View - Mit Hilfe dieser Funktion kannst du deine Präsentation auf dem zweiten Bildschirm anzeigen lassen. Die Ausnahme stellen die Notizen dar.

Hinweis: Bei PowerPoint Designer geht es um eine kostenpflichtige Funktion, die nur im Abo für Microsoft Office verfügbar ist. Broadcast Live lässt sich in der Online-Version nutzen. 

Im Folgenden behandeln wir die Vorteile, die Powerpoint bringt:

  • Usability. Die Navigation ist intuitiv und einfach, insbesondere, wenn du bereits mit der Microsoft-Software vertraut bist. Wenn PowerPoint ganz neu für dich ist, stehen dir ein Hilfesystem, Tutorials und technischer Support zur Verfügung.
  • Konfigurationsoptionen. Diese Präsentationssoftware liefert eine große Auswahl an visuellen Effekten und Elementen zur individuellen Anpassung. Außerdem kannst du vorgefertigte Designs nutzen. Einige davon sind über Microsoft, andere werden über Drittanbieter wie TemplateMonster erhältlich.
  • Unterstützt verschiedene Dateiformate. In PowerPoint lassen sich verschiedene Dateitypen importieren bzw. exportieren. Du kannst auch Audiodateien in deine Präsentation einfügen.
  • Unterstützung der Community. PowerPoint hat eine riesengroße Nutzercommunity. Es gibt unzählige Tutorials, Videos und Bücher, die dir helfen diese Software zu beherrschen.
  • Integration mit anderen Softwares. Wenn du in Excel an Daten und Analysen für deine Präsentation arbeitest, kannst du deine Arbeitsblätter und Diagramme einfach in PowerPoint importieren.
  • Mobile Version ist sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte kostenfrei nutzbar. 

PowerPoint ist zweifellos ein leistungsstarkes Programm, aber auch nicht ohne einige Schwächen, die wir nicht verschweigen möchten:

  • Zusammenarbeit. Gemeinsame Arbeit mit anderen Nutzern ist immer noch sehr aufwendig. Um mit jemand an der Präsentation zusammen zu arbeiten, musst du diese auf OneDrive speichern und eine Einladung abschicken. 
  • Webapps. Obwohl du PowerPoint online nutzen kannst, ist der Funktionsumfang und die Performance im Vergleich zu Google Slides sehr begrenzt.
  • Kreativität. Standard-Vorlagen bieten wenig Raum für die Kreativität. 

Keynote

Bei Keynote geht es um das Produkt von Apple, das eine einfach zu bedienende Oberfläche im modernen Design bietet. Du kannst die Software beim Kauf eines Macs kostenlos erhalten oder als separates Tool im Mac App Store herunterladen. Gehen wir auf Features näher ein, welche die Keynote-Präsentationen einmalig machen.

  • Keynote Remote funktioniert auf iPad, iPhone oder iPod, sodass du Zugriff auf deine Präsentation von jedem Device aus hast.
  • Touch-ID-Passcode kann auf Mac-Produkten verwendet werden, um die Präsentation vor unbefugtem Zugriff zu schützen. 
  • 30 Übergangseffekte helfen dir, deiner Präsentation ein einzigartiges Aussehen zu verleihen.

Diese Vorteile von Keynote wirst du genießen, wenn du dich für die Apples Software entscheidest: 

  • Usability. Wie auch viele andere Mac-Apps verfügt Keynote über eine intuitive Benutzeroberfläche. Viel technisches Wissen ist nicht erforderlich, um mit diesem Tool zu arbeiten. 
  • Flexibilität. Mit Hilfe von iCloud hast du die Möglichkeit, Keynote auf mehreren Devices zu nutzen und die Dateien aus der Cloud weiterzugeben. So kannst du eine Präsentation auf deinem iPad oder iPhone erstellen. 
  • Konfigurationsoptionen. Keynote bietet eine große Vielfalt an Standard-Themes, Animationen und anderen visuellen Effekten, die dir helfen, dein kreatives Potenzial voll auszuschöpfen. Neben standardmäßigen Optionen solltest du auch benutzerdefinierte Keynote-Vorlagen nicht außer Acht lassen. 
  • Export-Funktion. Du kannst Keynote-Dateien problemlos in PowerPoint und QuickTime exportieren. Außerdem sind auch andere iWork-Tools integriert.

Keynote hat jedoch einige Nachteile, und zwar: 

  • Die Unterstützung lässt zu wünschen übrig. Einige Benutzer beschweren sich darüber, dass die Hilfedokumentation und die Anleitungen weniger verständlich als die von MS. Dennoch sind die Hilfedateien in ausreichender Menge verfügbar, um zu lernen, wie man eine Präsentation erstellen kann. 
  • Mangelnde Flexibilität. Du kannst eine Keynote-Präsentation am PC von Grund auf neu nicht erstellen. Es ist möglich, diese nur zu öffnen. Du musst deine Präsentation auf dem Mac erstellen und in ein mit dem PC kompatibles Dateiformat konvertieren (.pdf oder .ppt). 

Google Slides

Google Slides ist am jüngsten unter den bekanntesten Präsentationssoftwares. Das Cloud-basierte Tool überzeugt durch seine Einfachheit und vielfältige Funktionen, unter anderem die Option zur gemeinsamen Nutzung. 

Einmalige  Features von Google Slides:

  • Chromecast, Airplay, oder Hangouts erlauben dir, deine Präsentation kabellos vorzuführen.
  • Clear Touch Canvas Program macht es möglich, deine Präsentation zu verlinken oder einzubetten, ohne die Online-Umgebung zu verlassen.

Hier sind wichtige Vorteile von Google Slides:

  • Usability. Die Google Slides-Software ist leicht zu erlernen, so dass auch Anfänger damit leicht umgehen können. Im Web gibt es ausreichend Materialien zur Nutzung. 
  • Verfügbarkeit über das Netz. Die online gespeicherten Präsentationsdateien werden immer aktualisiert.
  • Zusammenarbeit. Deine Teammitglieder und Partner können von jedem beliebigen Gerät aus auf deine Präsentation zugreifen und sie bearbeiten. 
  • Innovation. Google Slides gilt als eine der innovativsten Präsentationsoftwares. Sie ist unter anderem mit einer brandneuen Frage- und Antwortfunktion ausgestattet. Diese Option ermöglicht es dem Speaker, mit dem Publikum zu interagieren.

Und wie steht es mit Nachteilen? Wie auch andere Präsentationssoftwares ist Google Slides nicht ideal:

  • Begrenzte Anpassungsoptionen. Google Slides enthält derzeit nicht besonders viele visuelle Effekte und fertige Themes. Trotzdem reicht die Software völlig aus, um eine Präsentation zu erstellen.
  • Registrierung. Um mit dem Google Slides-Tool arbeiten zu können, muss man ein Google-Konto erstellen. Die Registrierung ist allerdings kostenlos.

 Präsentationsvorlagen für Google Slides, Keynote und PowerPoint

Mit fertigen Designs geht dir die Erstellung einer Präsentation schnell von der Hand, vorausgesetzt, dass du Materialen zu deinem Vortrag bereit hältst. Damit du bei der Gestaltung nicht bei Null anfängst und dir die Suche nach passenden Vorlagen ersparst, haben wir ein paar Designvorschläge für deine Präsentation.

Chalkdust - Keynote Vorlage für kreative Präsentationen

Details

Orange - Keynote Vorlage für eine Firmenpräsentation

Details

Teqnique - Keynote Vorlage für Präsentationen über technische Themen

Details

BrandBook - PowerPoint Vorlage für eine Firmenpräsentation

Details

Coach Board - PowerPoint Vorlage für Marketing

Details

Dynamic - PowerPoint Vorlage für kreative Präsentationen

Details

The Ballons - Google Slides Vorlage für eine Firmenpräsentation

Details

Rundown - Google Slides Vorlage für Business

Details

Introvert - Google Slides Vorlage für Business

Details

Fazit

Jede der Software wurde dafür entwickelt, um die Erstellung einer Präsentation so einfach wie möglich zu machen. Welche davon für dich am besten geeignet ist, kommt in erster Linie auf deine Zwecke an. PowerPoint punktet mit umfassenden Funktionen und der Unterstützung der Gemeinschaft. Wenn du Mac-Produkte bevorzugst, so könnte Keynote für dich die richtige Wahl sein. Wer in einem Team arbeitest, dessen Mitglieder verschiedene Betriebssysteme verwenden, der wird definitiv von Google Slides profitieren.

Diesen Vergleich hat Marianna vom englischen Blog vorbereitet. Wir haben den Beitrag Übersetzt und angepasst. Hier geht es zum Original.

Lies mehr zum Thema

100 coole PowerPoint-Vorlagen für Eure nächste Präsentation (Updated)

Ultimative Anleitung: So wandelst du Google Slides in ein Video um

Anleitung: So erstellst du eine Foto-Slideshow in Google Slides



Olga Kulmann ist Mitglied des deutschen Marketer-Teams von TemplateMonster. Ihr Interessenkreis umfasst von Online-Marketing über E-Commerce bis hin zum Webdesign. Olgas Anliegen ist es, die Blogleser mit besten Erfahrungen und geprüftem Expertenwissen in diesen Bereichen vertraut zu machen.