Adobe СС-Softwares, die jeder Webdesigner kennen sollte

Softwares aus dem Haus Adobe gehören zu Tools, die für die Entwicklung und Gestaltung von Websites erfolgreich eingesetzt werden. Die im Beitrag erwähnten Programme eignen sich gut für Einsteiger und erfahrene Webdesigner.

Die Erstellung einer Website von Grund auf ist ein langwieriger Prozess, der viele Schritte umfasst. Auf jeder Phase - von der Planung, über grafische und technische Gestaltung bis hin zum Zusammenführen - wenden Webdesigner mehrere Softwares an. Um Projekte schneller und auf höherem Niveau umsetzen zu können, braucht man leistungsstarke Tools mit großem Funktionsumfang. Es gilt, dass der Einsatz zu vieler oder schwacher Programme den Weg zur fertigen Website verlängern kann.

Welche Softwares gehören heute zum Must-have eines Webdesigners? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Denn es gibt eine sehr große Auswahl an Programmen für verschiedene Zwecke. Die einen punkten mit Funktionen, die anderen - mit der Benutzerfreundlichkeit. Erfahrene Designer haben ihre eigenen Lieblingslisten, die sich sehr unterscheiden können. Was in Eurem Fall  besser passen würde, kommt auf Eure Erfahrungen und Ziele an. Die Softwarequalität sollte dabei in den Vordergrund gestellt werden.

Deshalb möchten wir Euren Blick auf Softwares von Adobe Creative Cloud lenken, die sowohl Profis als auch angehende Designer gerne weiter empfehlen. Mit diesen Tools werdet Ihr euch höchstwahrscheinlich nicht nach Alternativen umsehen. Grafische Objekte erstellen, Fotos bearbeiten, Videos schneiden, Euren Workflow mit Team Services in der Cloud verbessern und das ist bei weitem nicht alle Optionen, die diese Softwares bieten. Also, kommen wir der Sache näher.

Photoshop

Photoshop ist der Favorit für die meisten Webdesigner. Das ist mehr als eine großartige Bildbearbeitungssoftware zur Verschönerung von Fotos. Mit Photoshop bekommt Ihr breite Möglichkeiten, um Eure Ideen zum Ausdruck zu bringen. Ihr könnt damit auch Vektorgrafiken, Designs für Apps, 3D-Grafiken, Animationen und Videos erstellen. Adobe CreativeSync lässt Euch auf Eure Entwürfe von Desktop- und Mobilgeräten aus  zugreifen. 

Adobe Illustrator

Adobe Illustrator stellt ein mächtiges Werkzeug zur Erstellung von Vektorgrafiken dar. Das ist eine der besten Softwares, mit der Ihr Logos, Icons oder Website-Elemente entwerfen könnt. Dank der Hinting-Funktion ist es möglich, perfekte Formen zu zeichnen, ohne Ankerpunkte bearbeiten zu müssen. Zudem steht Euch eine reiche Sammlung von fertigen Formen zur Verfügung, die Euch die Arbeit am Projekt erleichten soll.

Adobe Muse

Adobe Muse ermöglicht die Erstellung der visuell ansprechender responsive Websites, ohne dass eine Zeile Code geschrieben werden muss. Eine optimierte Photoshop-Schnittstelle überzeugt mit hoher Benutzerfreundlichkeit. Die intuitive Drag-and-Drop-Funktion macht Adobe Muse auch für Einsteiger einfach. Über die Musterseite lassen sich gemeinsame Elemente wie Navigation, Kopf- und Fußzeilen, Überschriften auf allen Seiten verwalten. Das ist sehr handlich, wenn Ihr mit Adobe Muse Themes arbeitet.

Adobe Photoshop Lightroom

Adobe Photoshop Lightroom ist ein weiteres Instrument, das auf der Liste der Top-Softwares nicht fehlen muss. Im Unterschied zu anderen Desktop-Programmen ist Lightroom mit neuesten Versionen von iOS und Android kompatibel und lässt sich auf jedem Mobilgerät nutzen. Die Software fokussiert sich auf die Bildbearbeitung. In Lightroom könnt Ihr Licht, Kontrast, Farbe und Rausch korrigieren sowie unglaubliche Effekte auf Eure Fotos für Websites anwenden.

Adobe Dreamweaver

Nachdem Ihr mit der visuellen Gestaltung fertig seid, sollte das Design in HTML,  CSS oder JavaScript umgesetzt werden. Mit Dreamweaver profitiert Euch vom effizienten Programmieren der schönen Layouts, die auf jedem Endgerät perfekt aussehen. Die Software unterstützt die meisten Programmiersprachen und hat einen integrierten WYSIWYG-Editor.