Anleitung: So erstellst du eine Foto-Slideshow in Google Slides

Okt 22, 2019
57
0

Google ist nicht nur ein riesiges Unternehmen, eine Suchmaschine und ein soziales Netzwerk. Es geht dabei um unzählige Dienste, die uns fast kontinuierlich im Online-Umfeld umgeben. Google kann auch zum hilfreichen Tool werden, um deine Projekte umzusetzen und deine Arbeit schneller und effizienter zu gestalten. Google Photos ist beispielsweise der Service von Google, welcher darauf ausgelegt ist, deine Fotos und Videos zu speichern, zu organisieren und zu präsentieren. Es gibt spezielle mobile Anwendungen für iOS und Android sowie eine Weboberfläche, die direkt im Internetbrowser funktioniert. Du kannst auch Google Drive, Google Slides, Google Spreadsheets oder Google Documents für eine effizientere Arbeit verwenden.

 

Das ist eine großartige Gelegenheit, alles online zu erledigen und nicht viel Zeit für die Erstellung oder Bearbeitung eines Projekts in einer Offline-Umgebung aufzuwenden.

 

Mit Hilfe von Google-Services kannst du auch Slideshows erstellen. In diesem Beitrag erklären wir dir, wie du eine Foto-Slideshow in Google Slides gestaltest. Wir sind sicher, dass es dir ganz leicht gelingt, nachdem du diese kurze Anleitung gelesen hast. Im Handumdrehen wirst du dein Publikum mit schönen und ungewöhnlichen Diashows überraschen können.

 Wie erstellst du eine Slideshow in Google Photos

Google Photos ist ein Dienst, der zum Speichern, Bearbeiten und Weitergeben von Fotos und Videos gedacht wurde. Google Photos bietet dir einen unbegrenzten Speicherplatz sowie großartige Möglichkeiten, um nach Fotos und Videos zu suchen und diese zu sortieren. Hochgeladene Inhalte werden nach verschiedenen Kriterien sortiert: nach Ort, wo Fotos aufgenommen werden, sowie nach Gesichtern und Objekten, die auf dem Foto oder Video dargestellt sind. Es ist auch möglich, Fotos oder Videos selbst zu anzuordnen. Wie du eine Slideshow in Google Photos erstellst, erklären wir weiter. 

  1. Logge dich in dein Konto ein und melde dich bei Google Photos an. Dort steht dir bereits eine Sammlung von Fotos zur Verfügung. Wenn es keine gibt, kannst du Fotos hinzufügen und bei Bedarf ein Album aus Fotos zusammenstellen.
  2. Wähle in der Sidebar aus, was du benötigst. Das können Fotos oder Alben sein.
  3. Lege das Foto fest, mit dem deine Slideshow beginnen soll. 
  4. Auf diese Weise kannst du auch Bilder ändern. Das bedeutet, dass du einige interessante Effekte hinzufügen oder grundlegende Fotoeinstellungen vornehmen sollst (Helligkeit, Farbe und Detailgenauigkeit). Hier kannst du auch das Bild auch drehen, zuschneiden usw.
  5. Klicke anschließend auf “Fertig”, wenn du mit den Änderungen zufrieden bist. Wenn nicht, dann drücke auf "Änderungen zurücksetzen". In Google Photos kannst du Fotos vor und nach der Bearbeitung vergleichen.
  6. Klicke "Weitere Aktionen" an. 
  7. Wähle die Slideshow in der Aktionen-Liste aus. 
  8. Fertig! Die Fotos werden automatisch abgespielt. Wenn der Bildwechsel zu schnell erfolgt, kannst du eine Pause einfügen oder Einstellungen selbst anpassen.

Wie erstellst du eine Slideshow in Google Slides

Google Slides ist ein gratis Programm und ein gutes Werkzeug zum Erstellen von Präsentationen. Google Slides ist absolut kostenlos. Die wichtigste Voraussetzung für die Nutzung ist das Vorhandensein eines Google-Kontos. Um eine perfekte Präsentation zu erstellen, kannst du vorgefertigte Vorlagen verwenden. Du kannst diese auf der offiziellen Website von TemplateMonster erwerben. Sie bieten eine Vielzahl von Vorlagen für unterschiedliche Themen und Zwecke. Alle sind einfach zu bedienen, leicht zu bearbeiten und einzurichten. 

 

Nun erfährst du, wie du in Google Slides eine Slideshow erstellen kannst. Es ist grundsätzlich ganz einfach, aber du sollst dir jedoch etwa Mühe geben und gleichzeitig auf alle Funktionen von Google Slides achten. Wir haben beschlossen, die Erstellung der Slideshow in mehrere Unterpunkte aufzuteilen, damit du jeden Schritt besser verstehen kannst. 

Auswahl eines Themes 

Das ist eines der wichtigsten Kriterien, denn das Aussehen deiner Slideshow hängt vom Theme ab, insbesondere wenn es sich um Textinhalte handelt. Außerdem wirkt sich das Design darauf aus, ob dein Publikum die Präsentation so wahrnimmt, wie du es dir vorgestellt hast. Wie bereits erwähnt, kannst du  TemplateMonster als zuverlässige Ressource mit vorgefertigten stilvollen und originellen Designs verwenden. Um das ausgewählte Theme zu Google-Folien hinzuzufügen, benötigst du die folgenden Schritte:

  • Logge dich in dein Google Konto ein, und klicke auf Google Slides.
  • Wähle "Theme" im Control Panel. Auf der rechten Seite siehst du ein Fenster, in dem es einige vorgefertigte Standard-Themes gibt. Wähle unten "Theme importieren".
  • Klicke auf “Theme importieren” und lade das Theme vom Computer hoch. 

Erweiterung für Folien

Wenn du eine Präsentation schnell erstellen möchtest, kommst du nicht ohne zusätzliche Apps aus. Eines dieser Addons ist Photos-to-Slides. Diese Slideshow-Erweiterung hilft dir, Diashows schnell zu erstellen. Das ist ein einfaches Addon, das Bilder aus einem bestimmten Album von "Google Photos" oder aus dem Google Drive-Ordner importiert.

 

Die nächste Erweiterung hilft dir deine Slideshows spannender und auffälliger zu gestalten. Mit Unsplash Images kannst du farbenfrohe Fotos direkt über die Seitenleiste in deine Präsentationen einfügen. Unsplash Images ist eine gute Quelle für kostenlose Bilder. Du sollst die Erweiterung installieren, sie über das Addon-Menü öffnen und das Panel mit der Unsplash-Suche und Vorschaubildern wird angezeigt. Ein Klick auf das gewünschte Bild - und es schon auf der Folie gelandet. 

Adobe Stock ist ein weiteres Beispiel für Erweiterungen, die jede Menge Fotos zu jedem Thema enthalten. Es muss auch installiert und über das Addon-Menü geöffnet werden.

Diese Erweiterungen funktionieren perfekt mit Google Slides, so dass du keine Probleme bei der Installation und Verwendung hast. 

Zeitsteuerung bei Google Slides 

Das ist ein weiterer Aspekt, der bei der Erstellung einer Slideshow berücksichtigt werden muss. Um die Zeitsteuerung für eine Slideshow einzurichten, sollst du Folgendes tun:

  1. Wähle die Datei-Sektion auf dem Hauptpanel in Google Slides.
  2. Wähle unter den verfügbaren Optionen “Im Web veröffentlichen” aus.
  3. Klicke auf diese Option und du siehst ein Fester mit der Zeiteinstellungen. 
  4. Für Folien, die automatisch abgespielt werden sollen, kannst du Sekunden bzw. Minuten zwischen dem Folienwechsel nach deinem Wunsch festlegen.
  5. Du kannst eine Slideshow starten, sobald der Player geöffnet ist, oder die Slideshow nach der letzten Folie neu starten lassen. Alles hängt davon ab, wie deine Slideshow aussehen und wiedergegeben werden soll.
  6. Klicke anschließend auf “Veröffentlichen”. 

Wie du sehen kannst, geht alles einfach und dauert nicht zu lange. 

Akzente in Google Slides 

Oft werden Präsentationen für ausländische Partner und Unternehmen erstellt. Da jede Sprache ungewöhnliche Buchstaben und Symbole haben kann, bist du auf die Verwendung spezieller Erweiterungen angewiesen. Easy Accents stellt ein Beispiel für eine solche Erweiterung dar. Mit Hilfe von Easy Accents kannst du spezielle Symbole aus verschiedenen Sprachen in den Text deiner Präsentation  über eine intuitive Sidebar einfügen. Diese Erweiterung unterstützt mehr als 20 Sprachen. Auf diese Weise kannst du deine eigenen Symbol-Sets erstellen. Darüber hinaus hat Easy Accents eine Sammlung mit speziellen mathematischen Symbolen. Mit dieser Erweiterung kannst du schnell Akzente in Google Slides setzen. 

Animationen für Google Slides 

Das Hinzufügen von Animationen ist eine großartige Möglichkeit, deine Google Slides-Präsentation zu beleben. Du kannst die Animation sowohl auf Folienelemente als auch auf Übergänge zwischen Folien anwenden. 

Um eine Animation von jedem einzelnen Objekt zu erzeugen, sollst du Folgendes tun: (Dazu gehört auch die Animation vom Text.)

  • Wähle ein Objekt auf der Folie durch einen Klick aus.
  • Klicke auf dem Hauptpanel auf "Einfügen".
  • Wähle unter allen Optionen zum Einfügen "Animation".
  • Wähle den Animationsstil aus dem ersten Dropdown-Menü aus. Es gibt eine Vielzahl von Varianten zur Auswahl.
  • Das zweite Dropdown-Menü steuert das Umschalten zwischen Animationen. Du kannst Animationen manuell durch Auswahl "Per Klick" oder automatisch durch Auswahl von "Nach vorheriger" oder "Mit vorheriger" wechseln.

 Um die Animation für Übergänge zwischen den Folien anzuwenden, gehe dazu wie folgt vor:

  • Füge den Übergang hinzu, indem du auf den Button “Übergang” klickst. Daraufhin erscheint das Fenster “Animation”. 
  • Im Menü “Folie”, wo die Animation zwischen den Folien eingestellt werden kann, gibt es etwa 8 Optionen für Übergänge. Wähle eine davon aus.
  • Danach kannst du die Geschwindigkeit der Übergänge einstellen. Die Übergänge können zwischen 0 und 5 Sekunden dauern. Passe die Geschwindigkeit nach deinem Wunsch an.
  • Wähle "Auf alle Folien anwenden". Nachdem du den Effekt gesehen hast, kannst du  "Wiedergabe" anklicken.

So startest du eine Android-Slideshow

Dein Handy hat das gleiche Slideshow-System, du sollst nur aufgrund der Bildschirmgröße zusätzliche Tabs aktivieren oder nach den benötigten Funktionen suchen. Du kannst eine Präsentation mit Hilfe von integrierten Google Folien erstellen, oder wenn du keine auf deinem Handy hast, kannst du dich online bei Google Slides anmelden. Die einzige Voraussetzung ist, dass du ein Google-Konto hast.

Wir möchten jetzt erläutern, wie die Präsentation auf dem Android-Handy aktiviert werden kann. Dazu musst du auf das Icon "Play" klicken. Wähle dann, wo die Präsentation angezeigt werden soll - "Auf diesem Gerät". Das ist alles! Wenn du zur Folie zurückkehren möchtest, dann streiche einfach über den Bildschirm nach links oder rechts. 

Dieses Tutorial von Rita Asta wurde aus dem Englischen übersetzt. Unter dem Link  findest du den Originalbeitrag

OK
Olga Kulmann
3
v Beschweren

Recommend this post to others!

Erscheint dir dieser Beitrag interessant? Das könnte dir auch gefallen:

Become the first to comment

Zuletzt Aktualisiert : Nov 05, 2019

Beitragsbewertung