Wie installiere ich ein Elementor WordPress Template?

Im Moment gibt es bei uns eine Sammlung von WordPress-Elementor-Themes, neun WordPress-Elementor-Plugins, viele leistungsstarke Jet Elementor-Templates, eine Menge von PRO Elementor-Templates und dutzende pure Elementor-Templates.

Wie ihr wahrscheinlich schon gelesen habt, hat TemplateMonster einen exklusiven digitalen Markt für Elementor gegründet. Beim Hinzufügen von Themes, Add-ons und Templates stehen wir plötzlich vor einem kleinen Problem. Obwohl die meisten Elementor-Fans wissen, dass Elementor-Themes und -Templates nicht dasselbe sind, gibt es immer noch Leute, die sie verwechseln können.



Theme vs. Template - wo liegt der Unterschied?

Ein Theme ist ein Ding, mit dem jeder WordPress-Benutzer vertraut ist: eine Sammlung von Dateien, die das Aussehen der Website bestimmen. Ein Elementor WordPress-Theme ist eine Kombination von Elementen, die auf Seiten mit ähnlichem Design gesammelt wurden und außerdem mit dem Elementor Page Builder kompatibel sind.

Ein Template ist eine Sammlung von Elementor-Blöcken (d.h. nicht für WordPress kodiert, sondern speziell im Elementor-Editor erstellt), die in einer bestimmten Weise kombiniert und entworfen werden. Die eignen sich für die Verbesserung vom Website-Design-Prozess. Im Allgemeinen muss man alles von Grund auf neu machen: geeignete Fotos finden, das Aussehen des Inhaltsbereichs definieren und Formen/Farben wählen. Dank Elementor ist es sicherlich viel einfacher zu tun als auf dem WordPress-Dashboard. Mit dem Template erfolgt das doppelt so schnell: man bekommt ein vorgefertigtes Set und muss nicht darüber nachdenken, welche Elemente man vergessen hat (und ob man die überhaupt braucht).

Also, wenn der Unterschied klar ist, dann gehen wir jetzt auf die Installation näher ein.


Es ist Zeit, ein Elementor-Template zu installieren

Zuerst braucht man ein Hosting, installiertes WordPress, ein heruntergeladenes und aktiviertes Theme (dies und vieles mehr gibt es in inserer kostenlose WordPress-Schule zu erkunden), Wenn Du den Elementor-Builder noch nicht installiert hast (ich denke, du hast es bereits getan, aber nur für diesen Fall), öffne Plugins> Add new und tippe das Wort "elementor" in die Suchleiste ein. Klicke auf den Button "Jetzt installieren" und aktiviere sie.

Jetzt kann man Seiten oder Beiträge auch via Elementor bearbeiten.


Besuche den Elementor Marketplace und finde ein passendes Template. Wenn Du das Plugin gerade installiert hast, brauchst Du ein reines Elementor-Template. Bei uns gibt es jedoch auch PRO und Jet-Varianten. Wähle ein beliebtes Template aus. Für heutiges Tutorial nehme ich das Template namens "Marketz", das sich für eine digitale Agentur eignet. Also, ich klicke auf den Button "Greifen Sie zu - Sie werden es lieben!" (engl. Get It Now & You’ll Love It!)


Nach dem Kauf gibt es zwei Installationsmöglichkeiten : via WordPress-Dashboard oder mit der Elementor-Funktionalität. Falls Du es über das Dashboard machen willst, öffne Elementor > My Templates und klicke auf “Import Templates”.

Das importierte Template wird in der Liste angezeigt und Du kannst es mit Elementor anzeigen und bearbeiten.

Die zweite Möglichkeit besteht darin, es direkt über das Bearbeitungsfenster des Elementor-Builders zu installieren. Wenn Du eine neue Seite mit Elementor bearbeitest, erscheint zunächst das Adding Panel. Danach wirst du aufgefordert einen neuen Abschnitt oder ein Template hinzuzufügen. Klicke auf den Button "Vorlage hinzufügen" (Add Template)


In der Bibliothek kannst Du zwischen dem Herunterladen von Blöcken oder verfügbaren Seiten wählen (einige davon sind kostenfrei), aber da Du bereits ein Template heruntergeladen hast, geh zur Leiste "Meine Vorlagen" (My Template).

Wenn Du noch nichts heruntergeladen hast, wird nur ein lächelndes Emoji angezeigt. Klicke auf einen kleinen Button mit Pfeil-Symbol , um ein Template zu importieren.

Man kann entweder eine .json-Datei aus dem Rechner auswählen oder eine .json-Datei mit Ziehen und Ablegen verschieben (in diesem Fall soll die gepunktete Linie blau werden, sonые kann der Download nicht starten ).

Wenn der Importvorgang abgeschlossen ist, erscheint das Template in der Liste. Dort sind alle heruntergeladenen Templates verfügbar, unabhängig davon welche der erwähnten Möglichkeiten zur Installation Du genutzt hast. In dieser Liste kann man das Template anschauen, löschen und für die Zukunft exportieren. Um es zu bearbeiten, füge es auf der Seite durch einen Klick auf den Button "Einfügen" (engl Insert) ein.


Voila! Du hast eine vorgefertigte Seite, die alle notwendigen Elemente enthält. Du kannst sie nach Deinen Wünschen bearbeiten und den Inhalt entsprechend den Anforderungen deines Unternehmens ändern. Alle Elemente sind vollständig anpassbar und flexibel. Viel Spaß beim Spielen mit Dutzenden von Variationen von Farben, Formen und Schriften!

So einfach geht's! Elementor bietet alle Tools, um den Aufbau der Website zu vereinfachen.

 

[related_posts title="Verwandte Artikel" num_to_display="3" no_rp_text="No Related Posts"]