Interview mit Peer Wandiger: "Durchhaltevermögen, Leidenschaft und Lernbereitschaft"

Dez 08, 2019
228
0

Die Idee mit dem Bloggen Geld zu verdienen ist heute eine gewöhnliche Sache. Wenn du einen Blog ins Leben rufen möchtest, steht dir nichts im Wege: Unzählige Anleitungen und Tipps beleuchten wichtige Fragen von der Auswahl einer Nische über die Verwaltung einer Website bis hin zur Monetarisierung. Auf den ersten Blick scheint es so einfach denn je zu sein, mit dem Bloggen loszugehen und deine Finanzen aufzubessern. Und das ist dank Pionieren in der deutschen Bloggerszene, die Anfang der 2000er aus eigenen Fehlern lernen mussten und jetzt dieses Wissen mit uns großzügig teilen.  Als Blogger, Webdesigner oder Online-Marketer hast du hundertprozentig von Selbständig-Im-Netz gehört. Glücklicherweise gelang es uns, dem Betreiber des bekannten Blogs einige Fragen zu stellen.  Also, Peer Wandiger, der Profi-Blogger und die einflussreichste Figur der deutschen Blogosphäre, verrät uns im Interview Geheimnisse seines Erfolgs. 

1.Vor 13 Jahren haben Sie Ihren ersten Blog SelbständigImNetz gestartet, der zur bekanntesten Anlaufstelle für diejenigen wurde, die online Geld verdienen möchten. Mit welchen Herausforderungen haben Sie damals konfrontiert?

Ich war damals selbst Existenzgründer und habe als Webdesigner versucht ein Business aufzubauen. Das Geld war knapp und ich habe sehr viele Erfahrungen gesammelt. Da ich aber neben den Kundenprojekten auch etwas eigenes starten wollte, kam mir die Idee zu einem Blog. In Amerika gab es zu dieser Zeit schon viele sehr erfolgreiche Blogs. Da ich aber kaum Zeit für Hobbys hatte, schrieb ich einfach über meine Erfahrungen als Gründer und Selbstständiger. So konnte ich über meine Herausforderungen schreiben und was ich gelernt hatte. Ich hatte damals aber schon etwas Erfahrung mit WordPress und zudem wusste ich als Webdesigner, wie man einen Blog startet. Aber dennoch gab es natürlich in der Anfangsphase viele kleine Probleme, die Zeit und Nerven gekostet haben. Aber ich habe natürlich dabei auch sehr viel gelernt.

2.Welche Fallen lauern heute auf angehende Blogger? 

Da gibt es sicher viele. Die Hauptmotivation sollte der Spaß am Schreiben und an dem Thema sein, welches man behandelt. Wer in erster Linie nur ans Geld denkt, wird sich kaum dauerhaft zum Bloggen motivieren können. Zudem braucht man Geduld und Durchhaltevermögen. Ein Blog wird nicht über Nacht erfolgreich. Das braucht Monate und teilweise Jahre. Aber auch aus rechtlicher Sicht hat sich seit damals viel verändert. 2007 hat ein Impressum gereicht. Heute braucht man eine Datenschutzerklärung, Verträge mit Verarbeitern, Opt-In Mechanimen und einiges mehr. Gerade der rechtliche Teil ist doch deutlich aufwändiger geworden.

3.Was gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen für den Start eines Blogs? Wie viel Startkapital benötigt man am Anfang?

Geld spielt beim Bloggen keine große Rolle. Man kann mit einem günstigen Hosting für 5 Euro im Monat anfangen. WordPress ist kostenlos und auch kostenlose Layouts gibt es in großer Zahl. Allerdings hängt es natürlich auch von den eigenen Fähigkeiten ab. Wer keine Ahnung von HTML und CSS hat, der ist mit einem Premium-Theme sicher besser beraten. Wie oben schon erwähnt, ist der Spaß am Schreiben aber das Wichtigste. Auch ich musste damals erstmal reinfinden und in der ersten Zeit fiel mir das Schreiben schwer. Man macht sich viele Gedanken und bastelt ewig an einem Text. Das wird mit der Zeit aber viel einfacher und geht schneller.

monsterpost__interview items="eyJxdWVzdGlvbnMiOlt7Im5hbWUiOiIiLCJwb3NpdGlvbiI6IiIsInBob3RvIjoiaHR0cHM6Ly93d3cudGVtcGxhdGVtb25zdGVyLmNvbS9kZS9id3AtY29udGVudC91cGxvYWRzL3NpdGVzLzUvMjAxOS8xMS9tb25zdGVycG9zdC0yLmpwZyIsInF1ZXN0aW9uIjoiPHA+PHN0cm9uZyBzdHlsZT1cImJhY2tncm91bmQtY29sb3I6IHRyYW5zcGFyZW50OyBjb2xvcjogcmdiKDAsIDAsIDApO1wiPjEuVm9yIDEzIEphaHJlbiBoYWJlbiBTaWUgSWhyZW4gZXJzdGVuIEJsb2cgU2VsYnN0w6RuZGlnSW1OZXR6IGdlc3RhcnRldCwgZGVyIHp1ciBiZWthbm50ZXN0ZW4gQW5sYXVmc3RlbGxlIGbDvHIgZGllamVuaWdlbiB3dXJkZSwgZGllIG9ubGluZSBHZWxkIHZlcmRpZW5lbiBtw7ZjaHRlbi4gTWl0IHdlbGNoZW4gSGVyYXVzZm9yZGVydW5nZW4gaGFiZW4gU2llIGRhbWFscyBrb25mcm9udGllcnQ/IDwvc3Ryb25nPjwvcD4iLCJhbnN3ZXJzIjpbeyJuYW1lIjoiIiwicG9zaXRpb24iOiIiLCJwaG90byI6Imh0dHBzOi8vd3d3LnRlbXBsYXRlbW9uc3Rlci5jb20vZGUvYndwLWNvbnRlbnQvdXBsb2Fkcy9zaXRlcy81LzIwMTkvMTEvaW1hZ2UtNzI3NjI4LWdhbGxlcnlWOS1lbG5kLTcyNzYyOC5qcGciLCJhbnN3ZXIiOiI8cD48c3BhbiBzdHlsZT1cImJhY2tncm91bmQtY29sb3I6IHRyYW5zcGFyZW50OyBjb2xvcjogcmdiKDAsIDAsIDApO1wiPkljaCB3YXIgZGFtYWxzIHNlbGJzdCBFeGlzdGVuemdyw7xuZGVyIHVuZCBoYWJlIGFscyBXZWJkZXNpZ25lciB2ZXJzdWNodCBlaW4gQnVzaW5lc3MgYXVmenViYXVlbi4gRGFzIEdlbGQgd2FyIGtuYXBwIHVuZCBpY2ggaGFiZSBzZWhyIHZpZWxlIEVyZmFocnVuZ2VuIGdlc2FtbWVsdC4gRGEgaWNoIGFiZXIgbmViZW4gZGVuIEt1bmRlbnByb2pla3RlbiBhdWNoIGV0d2FzIGVpZ2VuZXMgc3RhcnRlbiB3b2xsdGUsIGthbSBtaXIgZGllIElkZWUgenUgZWluZW0gQmxvZy4gSW4gQW1lcmlrYSBnYWIgZXMgenUgZGllc2VyIFplaXQgc2Nob24gdmllbGUgc2VociBlcmZvbGdyZWljaGUgQmxvZ3MuIERhIGljaCBhYmVyIGthdW0gWmVpdCBmw7xyIEhvYmJ5cyBoYXR0ZSwgc2NocmllYiBpY2ggZWluZmFjaCDDvGJlciBtZWluZSBFcmZhaHJ1bmdlbiBhbHMgR3LDvG5kZXIgdW5kIFNlbGJzdHN0w6RuZGlnZXIuIFNvIGtvbm50ZSBpY2ggw7xiZXIgbWVpbmUgSGVyYXVzZm9yZGVydW5nZW4gc2NocmVpYmVuIHVuZCB3YXMgaWNoIGdlbGVybnQgaGF0dGUuIEljaCBoYXR0ZSBkYW1hbHMgYWJlciBzY2hvbiBldHdhcyBFcmZhaHJ1bmcgbWl0IFdvcmRQcmVzcyB1bmQgenVkZW0gd3Vzc3RlIGljaCBhbHMgV2ViZGVzaWduZXIsIHdpZSBtYW4gZWluZW4gQmxvZyBzdGFydGV0LiBBYmVyIGRlbm5vY2ggZ2FiIGVzIG5hdMO8cmxpY2ggaW4gZGVyIEFuZmFuZ3NwaGFzZSB2aWVsZSBrbGVpbmUgUHJvYmxlbWUsIGRpZSBaZWl0IHVuZCBOZXJ2ZW4gZ2Vrb3N0ZXQgaGFiZW4uIEFiZXIgaWNoIGhhYmUgbmF0w7xybGljaCBkYWJlaSBhdWNoIHNlaHIgdmllbCBnZWxlcm50Ljwvc3Bhbj48L3A+PHA+PGJyPjwvcD4ifV19XX0="]

3.Was gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen für den Start eines Blogs? Wie viel Startkapital benötigt man am Anfang?

Geld spielt beim Bloggen keine große Rolle. Man kann mit einem günstigen Hosting für 5 Euro im Monat anfangen. WordPress ist kostenlos und auch kostenlose Layouts gibt es in großer Zahl. Allerdings hängt es natürlich auch von den eigenen Fähigkeiten ab. Wer keine Ahnung von HTML und CSS hat, der ist mit einem Premium-Theme sicher besser beraten. Wie oben schon erwähnt, ist der Spaß am Schreiben aber das Wichtigste. Auch ich musste damals erstmal reinfinden und in der ersten Zeit fiel mir das Schreiben schwer. Man macht sich viele Gedanken und bastelt ewig an einem Text. Das wird mit der Zeit aber viel einfacher und geht schneller.


4.Wen würden Sie vom Blog abraten? Was sollte man im Vorfeld wissen, um leichter zum Erfolg beim Blogging zu gelangen?

Wer nicht gern schreibt, der sollte auch keinen Blog starten. Man sollte das Medium wählen, was einem liegt und was einem Spaß macht. Beim Bloggen kommt es zum einen natürlich auf die Qualität an. Es gibt heute so viele Blogs und Websites, da muss man schon richtig interessante Texte schreiben, damit sie gelesen werden. Aber auch die Quantität ist wichtig, denn ein guter Artikel pro Monat wird nicht reichen, um viele Besucher anzulocken. Zudem müssen Blogger mehr machen, als nur schreiben. SEO ist wichtig, genauso wie Social Media Marketing und mehr.


5.Wann und wie versteht ein Blogger, dass er alles richtig macht und sich seine Bemühungen irgendwann auszahlen?


Das hängt von den Zielen und Erwartungen des jeweiligen Bloggers oder der Bloggerin ab. Manch einer möchte nur zum Spaß schreiben und sich mit anderen austauschen. Andere wollen davon leben. Wichtig ist, dass man dauerhaft dran bleibt und das eine positive Entwicklung zu sehen ist. Alles macht aber niemand richtig. Es ist wichtig auch aus Fehlern zu lernen und viele Erfahrungen zu sammeln.


6.Wie viel Zeit nimmt Ihnen das Betreiben von SelbständigImNetz und anderen Websites in Anspruch? Welche Tricks würden Sie Bloggern empfehlen, um Workflows zu beschleunigen, ohne dass sich die Zeitersparnis auf die Qualität auswirkt.

Ich bin Vollzeit-Blogger und meine Blogs und Websites nehmen viel Zeit in Anspruch. Neben dem Schreiben sind aber noch viele andere Dinge zu tun.

So muss ich mich um die Technik und Layout-Änderungen kümmern. Ich moderiere und beantworte Kom

mentare. Ich plane Inhalte und beantworte Mails. Ich habe Kontakt zu Firmen und anderen Bloggern. Und vieles mehr.

Wer aber mit einem kleinen Blog anfängt, der kann mit im Schnitt 1 Stunde am Tag schon einiges erreichen. Als hilfreich hat sich bei mir herausgestellt, mehrere Artikel am Stück zu schreiben, da man dann einmal im Thema drin ist. Zudem sollte man feste Schreibzeiten planen, sonst geht das im Alltag unter und man schiebt es nur immer weiter hinaus.

7.Wie groß ist das Team von SelbständigImNetz? Haben Sie Helfer oder gelingt es Ihnen, all die Arbeit selbst zu meistern? Was würden Sie nie jemand überlassen?

Ich bin immer noch Solo-Selbstständiger und fühle mich damit an wohlsten. Ich hatte mal eine Mitarbeiterin und das hat auch gut funktioniert, aber unter dem Strich fühle ich mich als einzelner Blogger doch am besten. Ich habe allerdings einen regelmäßigen Mitautoren für SiN, welcher pro Monat ca. 3 Artikel besteuert. Natürlich macht es Sinn bestimmte Aufgaben anderen zu überlassen. Ich lasse meine Buchhaltung und Steuererklärung von einem externen Büro machen. Um das Hosting kümmere ich mich auch nicht. Hier nutze ich Managed Webhosting bzw. einen Managed Server. Auch für andere Dinge nutze ich Online-Services, Tools und Plugins, um mich möglichst auf die Inhalte meiner Blogs und Websites konzentrieren zu können.

8.Sie haben einmal in einem Interview gesagt, dass es 2006 bei Ihrem ersten Blog eher um das Ausprobieren und nicht um das Geld ging. Seitdem hat sich viel geändert, und Sie verdienen mit SelbständigImNetz sowie mit anderen Gibt es Situationen, wenn Sie auf Aktivitäten verzichten müssen, wenn auch ein hohes Einkommen winkt?

Geld ist natürlich schon verlockend und in den vielen Jahren seit dem Start meines ersten Blogs, gab es schon immer mal wieder Angebote und Möglichkeiten zum Geld verdienen, die verlockend waren. Aber ich habe immer versucht langfristig zu denken und zudem wollte ich nichts machen, was ich selbst nicht als Nutzer gut finden würde. Auf der anderen Seite bin ich mittlerweile an dem Punkt, wo ich nicht mehr Überstunden machen muss, um über die Runden zu kommen. Ich lehne auch immer wieder Projekte und andere Dinge ab, um mehr Freizeit zu haben.

Denn so gern ich auch meine Blogs und Websites betreibe, es ist dennoch Arbeit. Und ich will mich nur arbeiten, sondern auch Zeit mit meiner Familie verbringen, Hobbys nachgehen und so weiter.

9.Von welchen Grundprinzipien lassen Sie sich beim Betreiben von SelbständigImNetz leiten und was würden Sie den Anfängern hierzu raten?

Wie eben schon erwähnt, mache ich nur Sachen, die ich selbst okay finde. Ich will mir jeden Morgen im Spiegel in die Augen sehen können. Ehrlichkeit und Transparenz sind mir deshalb wichtig. Ich könnte heute sicher mehr verdienen, wenn ich alle sich bietenden Möglichkeiten ausgeschöpft hätte, aber es gibt leider nun mal auch viele unseriöse Dinge im Netz, von denen ich die Finger lasse. Anfängern würde ich deshalb raten nicht nur kurzfristig auf das Geld zu schauen, sondern langfristige Konsequenzen zu beachten.

10. Wie gelingt es Ihnen, etwas Kreativität bzw. Ideen für neue Beiträge zu schöpfen? Was lesen Sie zur Inspiration und Selbstentwicklung?

Da ich über Themen blogge, die mich sowieso interessieren, ist es kein Problem auf neue Ideen für Beiträge zu kommen. Das ist einer der großen Vorteile, wenn man sich Themen sucht, für die man sowieso brennt.

Dennoch brauche ich natürlich auch immer mal wieder Abstand und dann schaue ich Serien, verfolge die NFL, höre Hörbücher und Podcasts oder spiele etwas am Computer und Brettspiele.

11.Nennen Sie bitte die drei Aspekte, die für Ihren Erfolg entscheidend sind.

Durchhaltevermögen, Leidenschaft und Lernbereitschaft.

Wir bedanken uns bei Peer für die Aufrichtigkeit und wertvolle Tipps!

Wenn du mehr praktische Empfehlungen und Tricks willst, die dir zum Erfolg beim Bloggen verhelfen würden, dann lohnt es sich unbedingt, bei  Selbständig-im-Netz vorbeizuschauen. Hier erwartet dich eine riesige Menge an hilfreichen Beiträgen, die dir Schritt-für-Schritt erklären, über , wie du deine Website zum Aufbau passiver Einkommensquellen zunutze machst. 

OK
Olga Kulmann
3
v Beschweren

Recommend this post to others!

Erscheint dir dieser Beitrag interessant? Das könnte dir auch gefallen:

Become the first to comment

Zuletzt Aktualisiert : Dez 08, 2019

Beitragsbewertung