Wo finde ich die php.ini-Datei?

Wenn Ihr mit WordPress zu tun habt, wird diese Frage für Euch früh oder spät auftauchen. php.ini bezieht sich aber nicht direkt auf WordPress. Das ist eine der wichtigsten Dateien auf Eurem Server, die die Konfiguration der PHP-Installation bestimmt. Deshalb gehen Eure WordPress Seite und php.ini Hand in Hand.

Der häufigste Parameter, den Ihr möglicherweise  ändern müsst, ist upload_max_filesize. Standardmäßig ist es auf 2 MB eingestellt, was ziemlich wenig sein kann. Zu weiteren geläufigen Einstellungen gehören register_globals, safe_mode und max_execution_time. Ihr könnt über diese Dateien PHP-Erweiterungen aktivieren bzw. deaktivieren.

Wo befindet sich php.ini?

Es ist unwichtig, ob Ihr auf localhost oder auf dem Live-Server arbeitet. Die einfachste und überprüfte Methode  php.ini zu finden ist es, eine PHP-Datei mit einer einzigen Codezeile zu erstellen und sie anzeigen zu lassen.

  1. Erstellt eine Datei (benennt sie nach Eurem Belieben, in unserem Fall ist es "test.php") und stellt Euch sicher, dass der Dateiname mit der .php-Erweiterung  endet.
  2. Fügt  diese Codezeile in die Datei ein:

<?php phpinfo(); ?>

  1. Ruft die Datei in Eurem Browser auf. Wenn Ihr zum Beispiel sie im Stammverzeichnis gespeichert habt, ruft unter http://mywebsite.com/test.php. auf. Dann seht Ihr etwa wie:

Eure php.ini-Datei sollte sich entweder in der Sektion  "Configuration File Path" oder wie  in unserem Fall im Abschnitt "Loaded Configuration File" befinden. Der erste Speicherort ist ein Standardpfad, der zweite gilt für die  PHP-Installation als Modul.

Andere Wege

Wenn in einigen Fällen das Erstellen einer PHP-Datei und das Einfügen einer einzelnen Codezeile nicht funktioniert, gibt es weitere Möglichkeiten, die php.ini-Datei zu finden.

Lokalserver

Wenn Ihr lokal arbeitet, hängt die Auffindbarkeit der php.ini  von Eurer Serverumgebung ab. Lasst uns kurz auf einige der verbreiteten eingehen.

WAMP

Klickt auf das WAMP-Server-Icon und dann geht zu PHP -> php.ini. Hier ist alles sehr klar und einfach.

XAMPP

XAMPP ist ein wenig anderes Tier, dass sich auch problemlos bändigen lässt.  Startet die XAMPP-Installation, klickt im Control Panel mit der rechten Maustaste auf den Config-Button und da ist die gesuchte Datei zu sehen:

Linux

Wenn Ihr Linux verwendet, gebt den folgenden Befehl im Terminal ein:

php -i | grep "Loaded Configuration File"

Ihr solltet so etwas sehen wie:

Loaded Configuration File => /usr/local/lib/php.ini

In den meisten Fällen befindet sich php.ini in "Loaded Configuration File", aber wenn die Datei nicht da ist, solltet Ihr "Loaded Configuration File"  durch die Zeile mit "Configuration File" ersetzen.

Liveserver

Der Speicherort von php.ini kommt hauptsächlich auf verwendetes Hosting an. Weiter möchten wir einige der häufigsten Szenarien behandeln.

cPanel

Öffnet den Dateimanager und navigiert zum Stammverzeichnis. Die gesuchte Datei sollte unten auffindbar sein.

Wenn Ihr nicht wisst, wie Euer Stammordner zu finden ist, geht einfach eine Ebene höher im Hauptverzeichnis public_html.

Shared Hosting

Wenn es um Shared Hosting geht, könnt Ihr leider nicht auf Eure php.ini-Datei zugreifen. Dieses Problem lässt sich umgehen, indem Ihr die erforderlichen Konfigurationseinstellungen in Eurer .htaccess-Datei nach folgendem Muster angebt:

php_value name value

Der Name beschreibt die PHP-Eigenschaft, die Ihr ändern müsst. Gleiches gilt für den Wert. Diese Zeile ändert beispielsweise die maximale Größe der hochgeladenen Datei auf 8 MB:

php_value  upload_max_filesize  8M

Nach Änderungen neu starten

Wenn Ihr mindestens eine Änderung an der php.ini-Datei vorgenommen habt, müsst Ihr den Server neu starten, andernfalls werden die Änderungen nicht übernommen. Unter Linux solltet Ihr den folgenden Befehl eingeben:

/etc/init.d/httpd restart

Die WAMP-Benutzer müssen mit der rechten Maustaste auf das Serversymbol in der Symbolleiste klicken und "Alle Services neu starten" auswählen.

Wenn Ihr XAMPP verwendet, geht zum Haupt-Dashboard, klickt auf die Schaltfläche "Stopp" vor dem Apache-Modul, und klickt dann erneut auf die Schaltfläche "Start".

 Als Nachwort

Wie Ihr sehen könnt, ist es schwierig und einfach zugleich, php.ini zu finden. Wir haben haben versucht, die gängigsten Lösungen und Serverumgebungen zu betrachten, und hoffen, dass diese Anleitung Euch hilft, diese Datei endlich zu finden. Teilt uns bitte in Kommentaren mit, wenn Ihr andere Möglichkeiten dafür kennt.

Dieser Beitrag stammt vom englischen Blog von TemplateMonster.