Webdesign-Trends: Was kommt 2019?

Mit jedem Tag rückt 2019 näher. Wir alle sind gespannt auf Webdesigns, die im nächsten Jahr aktuell werden. In diesem Blogartikel führen wir dir einige kreative Trends vor Augen, die sich letztes Jahr zunehmender Beliebtheit erfreuten. Wir versuchen auch Vorhersagen darüber zu treffen, wie sich diese Trends 2019 entwickeln oder ändern werden.

Um die Schlüsselpunkte besser zu veranschaulichen, führen wir die trendigsten Websites aus der neuesten AWWWARDS-Sammlung als Beispiele an. Lass dich von diesen erstaunlichen Ressourcen inspirieren! Wir sind überzeugt, dass die unten aufgelisteten Websites da sind, um das Web 2019 zu rocken! Aber bevor wir in super Designs eintauchen, ist es sinnvoll, drei Trends zu erwähnen, die 2019 unverändert bleiben sollen.

1. Was bleibt unverändert?

1.1 Mobile-First

Jetzt ist es offiziell: Die Anzahl der User, die Websites mit Mobilgeräten aufrufen, überstieg die Desktop-Nutzer. Im Jahr 2018 haben wir den Aufstieg von Mikrointeraktionen, Dropdown-Menüs und benutzerdefinierten Icons beobachtet. Dieser Trend wird sich nicht ändern, sondern weiter an Dynamik gewinnen. 2019 reicht eine responsive Website nicht mehr aus; du brauchst nun eine Mobile First-Website.

1.2 Ladezeit

Das ist ein wenig umstritten. 2018 glaubten viele Experten, dass sich saubere minimalistische Websites aufgrund ihrer schnellen Ladegeschwindigkeit im Internet breit machen würden. Aber das ist nicht passiert. Stattdessen sehen wir, wie neue Technologien Video- und Fotoinhalte an Bedürfnisse der Mobile-First-Ära anpassen. Im Jahr 2019 werden Designer und Entwickler weiterhin nach einem Kompromiss zwischen kreativen Java-Designs, originellen Inhalten in voller Breite und verkürzter Ladezeit suchen.

1.3 Chatbots

E-Commerce-Websites müssen 2019 immer noch konvertieren, und Chatbots erwiesen sich als hier als ein effektiver Weg. Im Jahr 2019 wird beim Kundenerlebnis auf eine stärkere Personalisierung und anspruchsvollere KI-Technologien gesetzt. 2019 werden wir also klügere und interaktivere Chatbots auf Top-E-Commerce-Websites sehen.

2. Was 2019 zu erwarten ist

Nun kommen wir den wichtigsten Webdesign-Trends 2019 etwas näher.

2.1. Flat und Semi Flat

Flat Design wird als Website-Gestaltung seit 2017 verwendet und wird auch in Zukunft aktuell bleiben. Website-Besitzer lieben Flat Design für ein besseres Mobilerlebnis und höhere SEO-Rankings. Designer und Benutzer genießen flache Layouts, auffällige Bilder und viel Whitespace. Die Philosophie des Flat Designs besagt, dass eine Website mit weniger Bildern genauso beeindruckend wie ihr bildlastiger und langsam ladender Analog aus den 2000er Jahren sein kann. Wer würde dies verneinen, nachdem man sich Designs unten angeschaut hat?

SNOWWHITE.IO

WEBSITE

Das ist ein Beispiel für eine schöne im Flat Design gestaltete Website. Hier finden sich nur wenige Illustrationen, aber sie sind sehr fesselnd. Wenn du durch die Website navigierst, siehst du, dass jede neue Seite über verschiedene Bilder verfügt. Die Website zeichnet sich aus durch viel Whitespace und eine einfache Navigation aus, was für Flat Design üblich ist.

DESIGN IN SILICON VALLEY

WEBSITE

Diese Website zeigt, was sich mit Flat Design erreichen lässt, wenn man schwere Animationen und Interaktivität hinzufügt. Auf Seiten werden verschiedene Texturen und schöne Übergänge eingesetzt. Was auf der Website zu sehen ist, wirkt auf den Betrachter sogar ein wenig überwältigend. Es scheint jedoch, dass sich Designer genau das zum Ziel gesetzt haben. Der Semi Flat-Ansatz ermöglicht es, minimalistischen Designs Tiefe und Bewegung zu verleihen, während alle Vorteile von Flat dabei sind. 2019 werden wir noch mehr Varianten davon sehen.

LO PESCE

WEBSITE

Dieses Design verfügt über fantastische Zusammenstellungen von Bildern, Parallaxe und ansprechende interaktive Elemente. Durch die Animation fühlt sich die Seite tief  an. An diesem Beispiel wird deutlich, wie weit sich Semi Flat-Webdesign im Jahr 2019 entwickeln kann.

2.2  Schwebende Elemente

Im Jahr 2019 werden Website-Designs der Schwerkraft trotzen. Dieser Trend ist nicht ganz neu: Wir alle erinnern uns daran, dass chaotische Layouts bereits 2018 im Trend lagen. Im nächsten Jahr werden wir viele interaktive Elemente sehen, die hier und da auftauchen, ihre Form ändern und erwarten, dass man mit einer Maus über sie fährt.

2019 werden offene Kompositionen zum Mainstream im Webdesign gehören. Also, sei bereit, zu sehen, dass Designer auf irgendwelche Beschränkungen verzichten und interaktive 3D-Elemente auf Seiten schweben lassen.

GRETA MADLINE

WEBSITE

Hier ist zu sehen, wie ein interaktives 3D-Objekt den Ton für die ganze Website angeben und eine spielerische Note verleihen kann. Gehst du zu anderen Seiten, entdeckst du viele weitere kreative Gestaltungselemente, und zwar schöne Animationen, Scroll-Effekte, handgemachte Motive und kontrastreiche Farbkombinationen.

1948

WEBSITE

Diese Website lädt User ein, mit einer Tastatur Soundeffekte zu erzeugen und sich tanzende 3D-Objekte auf dem Bildschirm anzusehen. Das Design ist minimalistisch und zugleich sehr ansprechend. Es kombiniert verschiedene Arten der Kommunikation mit Besuchern, so dass du einfach nicht weggehen kannst, ohne alles gesehen zu haben. 2019 sollen Websites, die derartige Erlebnisse bieten, das Internet begeistern.

2.3 Geometrie 

Genau wie Farben lassen sich Formen verwenden, um Akzente zu setzen und Ideen zu vermitteln. Die Geometrie stellt einen Kompromiss zwischen harmonischem Minimalismus und gebrochener Symmetrie dar. Die beiden werden 2019 populär sein.

Formen sind in der Lage, verrückteste Webdesigns auszugleichen. Geometrische Formen werden bei verschiedenen Elementen eingesetzt: Buttons, Rahmen oder Abbildungen. Jede Form ruft spezifische Assoziationen hervor und hat ihre eigene Bedeutung. Wenn man diese konsequent verwendet, können Formen zu Schlüsselelementen des Website-Designs werden.

TEDxBETHESDA

WEBSITE

Mit Textur und Farbe gefüllte Formen springen Betrachtern sofort ins Auge. Mit Hilfe der Geometrie wurden hier Akzente gesetzt und auf das große rote Kreuz auf der TEDx-Startseite hingewiesen. Es wird mit asymmetrischen Gittern und schönen Partikelhintergründen gekonnt kombiniert.

CWORKS

WEBSITE

Auf dieser Website werden interaktive Formen verwendet, um Hintergründe und Bildrahmen zu erstellen. Kombiniert mit leuchtenden Farben und verstreuter Typografie spiegeln diese Elemente die wichtigsten Trends der Jahre 2018-2019 wieder.

SMULTRON

 

WEBSITE

Wir sehen hier eine schön animierte Form, die auf die Mausbewegung reagiert. Als zentrales Element fesselt sie die Aufmerksamkeit und verpasst der Website eine einzigartige Note.

2.4 Video-Hintergründe 

Video-Hintergründe sind heute etwas weniger beliebt als 2016, weil die Bedeutung der Ladegeschwindigkeit gestiegen ist. Trotzdem werden wir 2019 die Entwicklung der Videointegration im Webdesign beobachten. Dies liegt daran, dass Video-Hintergründe nachweislich die Conversion Rate erhöhen. Besucher halten sich auf der Website länger auf, um sich das Video anzusehen, wenn es ihre Aufmerksamkeit erregt hat. Du kannst die ganze Markengeschichte im Video erzählen, ohne dabei ein einziges Wort zu verwenden. Schauen wir uns an, wie das auf diesen Websites gelingt.

LIVING MEMORIES

WEBSITE

Diese Website kombiniert ein Video-Intro, Hintergrundmusik und Breitbildfotos. Die atemberaubenden Porträts werden in hoher Auflösung präsentiert. Anklickbare Old-School-Fotos, die als Icons für Menü-Tabs verwendet werden, ergänzen das Design. Das Video bringt  alle Designelemente zusammen und erzählt eine spannende Geschichte.

DESCENTE FUSIONKNIT

WEBSITE

Das Video auf der Startseite gibt den Ton an und löst eine emotionale Reaktion des Publikums aus. Man kann einfach nicht aufhören, zuzusehen, wie diese Fäden gestrickt und Teile zusammengenäht werden. So machst du visuelles Storytelling für dein Produkt. Auf der Website findest du auch unregelmäßige Raster und komplexe Layouts.

2.5 Gebrochene Gitter-Layouts

Die Liebe zur Asymmetrie hat 2018 begonnen und das Interesse wird 2019 weiter bestehen. Die mit Rastern erstellten Layouts sehen symmetrisch und strukturiert aus. Solcherweise werden Informationen einfacher wahrgenommen und verarbeitet. Der neue Trend, asymmetrische Gitter zu verwenden, um ein "gebrochenes" Erlebnis für den Betrachter zu schaffen, ist jedoch auf dem Höhepunkt. Designer überlagern Inhaltsmodule, Farben und Texturen, um eine Tiefenwirkung zu erzielen. Diese Dynamik trägt dazu bei,  Zuschauer zu begeistern und umsatzorientierte Bereiche auf der Website hervorzuheben.

MATHIEU LEVESQUE

WEBSITE

Wenn du diese Website nach unten scrollst, siehst du asymmetrisch platzierte Module, die sich mit unterschiedlicher Geschwindigkeit bewegen sowie Bildunterschriften, die bald auftauchen bald verschwinden. Wenn ein Foto auf den Text trifft, sieht es so aus, als lägen Buchstaben hinter dem Text. Dank diesen Effekten wird auf der Website Asymmetrie erzeugt. Der Betrachter bekommt jedoch einen Eindruck, dass dieses Chaos auf Layouts sehr sorgfältig durchdacht ist.

FEMME AND FIERCE

WEBSITE

Dieses Design verbindet Brutalismus, Asymmetrie und animiertes Scrollen. Als Ergebnis sehen wir eine sehr ausgewogene und minimalistische Website mit einem jugendlichen Touch. Die Old School-Schriftarten und die rosafarbene Palette gleichen das Design aus und machen es stilvoller. Wenn du mit der Maus über ein Produktfoto fährst, siehst du eine Animation mit einmaligen Grafiken. Die Website sieht aus wie ein klassisches Modemagazin, das auf junges Publikum ausgerichtet ist.

2.6 Ausdrucksstarke Schriftarten

Fette Schriftarten werden schon seit geraumer Zeit im Webdesign verwendet. Auch yerstörte, chaotische, geschnittene Schriften sowie 3-D-Schriften kommen oft vor. Größere und fette Schriften wirken sich auf die Wahrnehmung der Website aus und setzen Akzente. Geometrische Typen verleihen dem Design eine moderne Optik. Handschriften sorgen für eine gemütliche Ambiente. Sie werden 2019 in Kombination mit Skizzenelementen, cartoonartigen Illustrationen oder selbständig verwendet.

LA ROULOTTE

WEBSITE

Hier sehen wir eine fantastische Kombination aus unregelmäßigen animierten Layouts, geometrischen Formen, Brutalismus und schweren Schriften. Die rote Farbe macht Schriften noch stärker. 

MOUNTAIN MAN BAND

WEBSITE

Bei der Gestaltung dieser Homepage wurden große handgeschriebene Buchstaben verwendet. Wenn du nach unten scrollst, siehst du animierten Text und ausgeblichene Hintergrundbilder. Die Farbpalette ist erstaunlich gedämpft. Das Design sieht gemütlich aus und bewegt Besucher, länger auf der Website zu bleiben.

2.7 Zerstörte, mehrschichtige Bilder

Beim Trend zum Zerstören - von den Hintergründen bis zur Typografie - geht es auch um das Experimentieren mit Fotos. Wenn vor einigen Jahren ein beschädigtes Charakterfoto auf der Homepage noch undenkbar gewesen wäre, wird dieser Ansatz 2019 auf vielen Websites umgesetzt.  Überlappende Elemente, Duotöne und Unordnung werden auch 2019 im Trend liegen.

KYOTO-OKAZAKI MEIJI SAKABA

WEBSITE

Das komplexe Design dieser Homepage zeichnet sich durch expressive Handschriften, asymmetrische Bilder, Animationen und das rote Farbschema aus. Scrolle nach unten, um faszinierende Effekte zu genießen.

ADIDAS WOMEN

WEBSITE

Die große Spaltung auf dem Bild ähnelt einem zerbrochenen Spiegel und lässt uns doppelte Abbildung sehen. Die Gestaltung der Website wirkt mit viel Whitespace und traditioneller Typografie sehr minimalistisch.

2.8 Chaotische interaktive Texturen

Für Hintergründe und Texturen gilt der gleiche Trend zum "Bruch". 2019 werden wir noch viele sepiafarbene, gebrochene oder ausgeblichene Hintergründe entdecken. Designer verwenden sowohl abgenutzte Texturen als auch futuristisch animierte Muster. Es gibt grundsätzlich keine festen Regeln. Da der Trend zur Interaktivität auf der Website an Popularität gewinnt, sehen wir immer mehr interaktive animierte Texturen. Zudem werden eingebettete Videos eher nicht als traditionelles Storytelling-Element, sondern auch als texturierte Hintergründe auftreten.

HUMAN ALWAYS

WEBSITE

Mit einem schönen gedämpften Farbschema und Mikromustern, die wie beschädigte Texturen aussehen, wirkt dieses Design inspirierend. Beim Design wurden auch viele geometrische Formen verwendet: Ecken und Kanten sind mit fließenden, abgerundeten Formen kombiniert.

DRIP POP

WEBSITE

Diese Website sieht poppig und lebendig aus. Designer verwendeten chaotische animierte Muster als Hintergrundtextur auf der Homepage. Die Kombination aus Material Design, horizontalen Slidern und komplexen Animationen erregt Aufmerksamkeit und animiert dazu, sich auf der Seite länger aufzuhalten.

DISTINCTION AGENCY

WEBSITE

Interaktive Designs werden 2019 überall sein. Auf dieser Website sehen wir ein erstaunliches Beispiel für eine animierte Textur, die die Farbe ändert und Fotos anzeigt.

2.9 Traumfarben

2018 gab es viele Farben im Webdesign, und dieser Trend geht weiter. Kräftige Farben werden für traditionelle Flat Designs oder tiefere Semi Flat-Layouts eingesetzt.  Regenbogenpaletten sowie gedämpfte Pastelltöne werden ebenso beliebt sein. Im nächsten Jahr werden Farbkombinationen an den Regenbogen und Farbverläufe erinnern, die 2018 so beliebt waren.

LE PETIT NANTAIS

WEBSITE

Diese Website ist ein erstaunliches Beispiel für ein interaktives Flat Design, das viele  Trends umfasst, die 2019 zu erwarten sind.

SLOW BANANA

WEBSITE

Hier ist noch eine weitere Kombination aus leuchtenden Farben und einem expressiven  Charakterbild auf der Hauptseite. Unten findest du mehrere Layouts im Flat Design, die einen einfarbigen Hintergrund und eine fette Typografie aufweisen. Die Einfachheit macht diese Website beeindruckend.

2.10 Brutalismus

Im Jahr 2019 werden wir uns durch den Brutalismus im Webdesign immer mehr an die Anfänge des Internets erinnern. Wer von sauberen flachen Layouts satt ist, kann brutale Layouts direkt aus den 90er Jahren genießen.

Diese Websites weisen zu viele Hover-Effekte, Animationen, Mikrointeraktionen, große Schriften, massive Bilder und websichere Farben auf. Sie sind nicht dazu gedacht, um maximal funktional zu sein, sondern um zu beeindrucken. Alles ist ein wenig übertrieben: aufeinandergetroffene Farben, schwer leserliche Wörter, chaotisch organisierte Inhalte. Und natürlich wird es viel Schwarz und Weiß geben.

ERIK BERNACCI

WEBSITE

Diese Website wirkt auf manche nostalgisch. Der Designer kombinierte websichere Farben mit naiver Animation und tollen Icons. So eine Gestaltung wirkt brutal und sentimental zugleich. Jedes Element wurde sorgfältig durchdacht, um das Bild einer alten Website mit etwas Ironie wiederzugeben.

ROMAIN GRANAI

WEBSITE

Dies ist eine weitere Variante des Brutalismus mit einer besonderen Note. Wir sehen hier viele deformierte Elemente, was 2018 im Trend lag. Sie werden durch massive Typografie und eher brutale Scroll-Effekte unterstützt. Dieses Design überwältigt und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

2.11 Handgezeichnete Illustrationen

Aquarellbilder, Pastellfarben und Zeichnungen sind nicht neu im Webdesign. Im Jahr 2019 werden wir noch mehr davon beobachten. Einzigartige Zeichnungen werden immer komplexer, dynamischer und interaktiver. Wenn es 2017 ausreichte, ein originelles, handgezeichnetes Design für eine Website zu entwerfen, sollen jetzt Illustrationen Besucher ansprechen und auf ihre Aktionen reagieren. Die Verwendung von Illustrationen sollte einheitlich sein und zu Typografie, Mikroanimationen und Hintergründen passen.

A+SMITH CREATIONS

WEBSITE

Diese schöne Website im schwarzen Design hat eine elegante Illustration auf der Homepage. Wenn du hinunterscrollst, verschwindet das Bild und ein Element mit dem Text tritt in den Vordergrund. Die CTA-Elemente sind mit Rot hervorgehoben, während  andere Linien bleiben hell und dezent. Die Website sieht sowohl künstlerisch als auch minimalistisch aus. 

HISTORY OF AMERICAN MUSIC

WEBSITE

Das ist eine ganz andere Website, wo handgezeichnete animierte Illustrationen als Design- und Storytelling-Elemente verwendet werden. Beim Scrollen nach unten erscheint die Zeitleiste, die die Geschichte der amerikanischen Musik nachzeichnet. Du kannst auch direkt auf der Website eine Jazz-Playlist starten, damit du dir von der Gestaltung einen umfassenden Eindruck verschaffst.

2.12 Interaktivität

Wie du wahrscheinlich an oben aufgelisteten Beispielen bemerkt hast, geht es bei Webdesigns darum, komplexere und dynamischere Erfahrungen fürBenutzer zu schaffen. Im neuen Jahr werden wir viele integrierte Videos, Mikrointeraktionen, animiertes Scrollen, usw. auf Websites sehen. Neue Animationstechnologien wie SVG sorgen dafür, dass es zu keinem Qualitätsverlust beim Abspielen auf Mobilgeräten kommt.

GARBAGE 31

WEBSITE

Diese fantastische Website bringt die Interaktivität auf die nächste Stufe. Du tauchst von den ersten Sekunden an ins Erlebnis ein. Um die Website aufzurufen, musst du einen Müllsack mit einem Messer zerschneiden. Dann wirst du aufgefordert,  einen Platz zum Recyceln von verschiedenen Abfallarten zu finden. Das Design ist sehr minimalistisch; der Schwerpunkt liegt auf dem interaktiven und funktionalen Teil. Nichts lenkt deine Aufmerksamkeit von der Hauptaufgabe ab - der Suche nach dem richtigen Platz.

2.13 Old School und Game-Stil

Der Brutalismus geht Hand in Hand mit dem Trend zu Designs, die an alte Videospiele erinnern. Auch nicht Nicht-Gamer werden sich sentimental fühlen, wenn sie Nintendo-ähnliche Elemente auf einer Website sehen. Diese Ästhetik erstreckt sich über Generationen und gibt jedem Design eine spielerische Note. Animierte und interaktive Elemente im Game-Stil beziehen Besucher ins Nintendo-Erlebnis ein. Auf diese Weise kann man auf der Website verbrachte Zeit leicht erhöhen.

ALL

WEBSITE

Diese Website bietet alle wichtigen Trends der Jahre 2018-2019 in einem Paket. Benutzer werden ermutigt, zu interagieren und eine kreative Challenge zu erstellen. Dann wird man zu einer knackigen einseitigen Website mit einem brutalen und Nintendo-ähnlichen Look eingeladen. Das Design zeichnet sich durch viele Mikrointeraktionen, fettgedruckte animierte Buchstaben, cartoonähnliche Symbole, Popups sowie  handschriftliche Typografie aus.

PRAZE OR HAZE TRUMP

WEBSITE

Auf dieser Website werden User dazu bewegt, mit einer Männchen zu spielen, das einem berühmten Politiker ähnelt. Hinter dieser Website steckt offensichtlich die Idee, ideologischen und politischen Druck durch eine Nachahmung von Videospielen zu verringern. So oder so entspricht dieses Design sehr stark den Trends, die wir 2019 sehen werden.

2.14 3D-Objekte

In den letzten zwei Jahren hat sich die Verwendung von 3D-Elementen im Webdesign zu einer gängigen Praxis entwickelt. 2019 werden Designer 3D-Objekte in komplexe Layouts mit Schichten integrieren und interaktiv gestalten.

Die Grenze zwischen realen Objekten und ihren 3D-Analogen ist verschwommener denn je. Außerdem werden sich dynamische 3D-Elemente immer natürlicher bewegen, um ein realistisches Erlebnis zu schaffen. Natürliche Materialien und runde Formen werden 2019 immer mehr 3D-Designer begeistern.

POOR FOLK KABAKOVS

WEBSITE

Auf dieser Website beobachten wir ein schönes mehrschichtiges Homepage-Design mit kleinen 3D-Objekten, die als Textur dienen. Unter dem 3D-Muster gibt es eine große Beschriftung und einen Videohintergrund. Die Website hat eine etwas chaotische Wirkung. Solche komplexen Designs sollen 2019 aktuell sein.

ESPN NBA's SIGNATURE MOVES

Auf dieser Website machen uns schlanken 3D-Figuren von NBA-Spielern mit der Geschichte des Basketballs bekannt. Das Design stellt alle wichtigen Trends des Jahres 2019 dar - leuchtende Farben, große Schriften, Interaktivität sowie Videointegration.

Es wäre alles für heute. Wir hoffen, du hast auch diese beeindruckenden Designs genossen. Lass uns wissen, wenn wir etwas Interessantes vergessen haben! Wir fügen gerne weitere Trends zu unserem Beitrag hinzu.

Dieser Beitrag wurde aus dem Englischen übersetzt. Hier geht es zum Original bei MonsterPost.

[related_posts title="Verwandte Artikel" num_to_display="3" no_rp_text="No Related Posts"]